Internetportal für historische Dokumente aus der Region Biel, Seeland und Berner Jura.

Unsere zweisprachige Datenbank enthält 7420 Bilder, 413 Filme und 394 Texte.

 
ein Projekt der W. Gassmann AG

» Pensez-donc à rendre une visite à la Mémoire régionale!
 
 
Home
 
Suchen und Finden

Volltext/Suche

Stichwort 1: 
Verknüpfung: und oder
Stichwort 2: 
 
 
» zur erweiterten Suche
 
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Suche? Erfahren Sie mehr über die freie Suche und werfen Sie einen Blick in unsere Stichwortlisten
Sie befinden sich...
in der gesamten mémreg Datenbank.
Wenn Sie in einem bestimmten Archiv oder einer bestimmten Sammlung suchen wollen, klicken Sie » hier
Suchen und finden
Durchsuchen Sie die mémreg-Datenbank mit frei eingebbaren Stichwörtern oder verwenden Sie die erweiterte Suche. Zur freien und erweiterten Suche gelangen Sie » hier...

Archive Bieler Tagblatt / Journal du Jura

Für Informationen seit 1999 suchen Sie auch in den Archiven des BT und des JJ.

Kinderfreunde und Rote Falken

Wien inspiriert Biel
 
Kinderelend und Kinderfreunde: Das Elend nach dem Ersten Weltkrieg traf besonders die Kinder. Der 1908 vom Österreicher Anton Afritsch in Graz (A) gegründete Arbeiterverein «Kinderfreunde» hatte sich als Fürsorgeverein für notleidende Kinder schon in den Kriegsjahren einen Namen gemacht. Daher wurde er von der sozialdemokratischen Stadtregierung Wiens stark gefördert. Die Kinderfreunde linderten akute Not und machten mit den Kindern Ausflüge in den Wald, damit sie bei Spiel und Naturbegegnung neue Kraft schöpften. Vor allem aber vermittelten sie neue, freiere Erziehungsformen.

Die Idee kommt nach Biel
1921 erlebte der Bieler Sekundarlehrer Albert Hofer (1873-1963) in Wien, mit welchem Erfolg die Kinderfreunde Arbeiterkinder für sinnvolle Freizeitgestaltung zu gewinnen vermochten. Hofer war überzeugt, dass eine solche Idee auch in Biel Zukunft habe. Mit Gleichgesinnten gründete er 1922 die Kinderfreunde Biel – eine Schweizer Premiere.

Aufbauarbeit
Die Kinderfreunde Biel wollten den Kindern möglichst viele Möglichkeiten zu Spiel und Sport an der Sonne und in gesunder Höhenluft bieten. Schon 1923 entstand in Magglingen nach Plänen von Architekt Eduard Lanz eine Kinderfreundehütte. Der Verein betreute 1934 über 200 Kinder, und es bildete sich eine französischsprachige Gruppe.

Die Roten Falken
1925 gründete der Wiener Anton Tesarek die Roten Falken als Untergruppe der Kinderfreunde. Von den 10-14-jährigen Knaben und Mädchen wurde mehr Eigenverantwortung gefordert. Noch im selben Jahr bildete sich eine entsprechende Gruppe in Biel.

AutorIn: Christoph Lörtscher
 
 
»zurück
 
Haben Sie noch weitere Informationen zu diesem Text. Oder haben Sie einen Fehler gefunden.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Kontakt aufnehmen
Als PDF herunterladen
» Hier... können Sie diesen Text zum Drucken herunterladen.

Personendossiers

Paul Hänni (3. 10. 1914-1996)

Naturtalent und Weltklasseathlet.

» zu den Personendossiers…
Letzte Aktualisierung: 28.07.2015
Total BesucherInnen: 1027188
application by redmouse
code & design by reziprok
© 2017 by mémreg
» Nutzungsbedingungen

Links