Internetportal für historische Dokumente aus der Region Biel, Seeland und Berner Jura.

Unsere zweisprachige Datenbank enthält 7563 Bilder, 413 Filme und 402 Texte.

 
ein Projekt der W. Gassmann AG

» Pensez-donc à rendre une visite à la Mémoire régionale!
 
 
Home
 
Suchen und Finden

Volltext/Suche

Stichwort 1: 
Verknüpfung: und oder
Stichwort 2: 
 
 
» zur erweiterten Suche
 
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Suche? Erfahren Sie mehr über die freie Suche und werfen Sie einen Blick in unsere Stichwortlisten
Sie befinden sich...
in der gesamten mémreg Datenbank.
Wenn Sie in einem bestimmten Archiv oder einer bestimmten Sammlung suchen wollen, klicken Sie » hier
Suchen und finden
Durchsuchen Sie die mémreg-Datenbank mit frei eingebbaren Stichwörtern oder verwenden Sie die erweiterte Suche. Zur freien und erweiterten Suche gelangen Sie » hier...

Archive Bieler Tagblatt / Journal du Jura

Für Informationen seit 1999 suchen Sie auch in den Archiven des BT und des JJ.

Albert Gobat

Friedensnobelpreisträger
 

Albert Gobat wurde am 21. Mai 1843 als Sohn eines protestantischen Pfarrers in Tramelan geboren. Gobat studierte das Recht an den Universitäten von Basel, Heidelberg, Bern und Paris und doktorierte in diesem Fach 1867 in Heidelberg. Während der darauffolgenden fünfzehn Jahre arbeitete Gobat in einer Rechtskanzlei in Bern und unterrichtete zugleich das französische Zivilrecht an der Universität Bern. Er eröffnete daraufhin in Delsberg eine Anwaltskanzlei, die bald zur renommiertesten im Amtsbezirk wurde.

Nach 1882 engagierte sich Gobat zunehmend in der Politik und im Bildungswesen. Er bemühte sich um die Verbesserung des Schulsystems, setzte sich für den Sprachunterricht und für Alternativen zur traditionellen Grundausbildung ein. Gobat verfasste Schriften zur Geschichte und Politik, für die er viel Beifall erhielt. 1882 wurde er in den Grossen Rat von Bern gewählt. Von 1884 bis 1890 amtierte er als Ständerat und ab 1890 bis zu seinem Tod war er Mitglied des Nationalrats.

In der Politik wie im Bildungsfragen galt Gobat als Liberaler, als gemässigter Reformer. Albert Gobat setzte sich stark für die internationale Friedensförderung ein. Er engagierte sich vor allem innerhalb der Interparlamentarischen Union (IPU). Die IPU war dank den Bemühungen des englischen Parlamentariers Cremer und des französischen Abgeordneten Passy gegründet worden und fand erstmals 1889 in Paris statt. Sie war ein Zusammenschluss von Parlamentsmitgliedern zahlreicher Länder mit dem Ziel der internationalen Zusammenarbeit und der Friedensförderung. Die noch heute bestehende IPU ist die älteste parlamentarische Versammlung der Welt.

Nach seiner Teilnahme an der 3. Konferenz gelang es Gobat, in der Schweiz eine Gruppe von Parlamentariern für die Arbeit der IPU zu interessieren. Die Präsidentschaft und Organisation der 4. Konferenz der IPU, die 1892 in Bern stattfand, wurde Gobat anvertraut. Gobat schuf nach dieser Zusammenkunft ein permanentes Interparlamentarisches Büros in Bern und übernahm dessen Direktion. Zusammen mit seinem Freund und Mitarbeiter Elie Ducommun wurde Albert Gobat 1902 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Nach dem Tod von Elie Ducommun, im Jahr 1906, übernahm Gobat für die folgenden acht Jahre die Direktion des Internationalen Friedensbüros. Daneben arbeitete er weiterhin für das Interparlamentarische Büro. Albert Gobat starb am 16. März 1914 während einer Sitzung der Friedenskonferenz bei Bern.


AutorIn: Manuela Di Franco
 
 
»zurück
 
Haben Sie noch weitere Informationen zu diesem Text. Oder haben Sie einen Fehler gefunden.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Kontakt aufnehmen
Als PDF herunterladen
» Hier... können Sie diesen Text zum Drucken herunterladen.

Personendossiers

Fritz Schori (14. 3. 1890 - 20. 9. 1945)

Der Erfinder des KABA-Schlüssels aus Biel.

» zu den Personendossiers…

Themendossiers

überflutet – überlebt – überlistet: Die Geschichte der Juragewässerkorrektion

Nur dank der beiden Juragewässerkorrektionen und den darauf folgenden Meliorationen konnte sich das ...

» zu den Themendossiers…
Letzte Aktualisierung: 28.07.2015
Total BesucherInnen: 1124587
application by redmouse
code & design by reziprok
© 2018 by mémreg
» Nutzungsbedingungen

Links