Internetportal für historische Dokumente aus der Region Biel, Seeland und Berner Jura.

Unsere zweisprachige Datenbank enthält 7386 Bilder, 413 Filme und 394 Texte.

 
ein Projekt der W. Gassmann AG

» Pensez-donc à rendre une visite à la Mémoire régionale!
 
 
Home
 
Suchen und Finden

Volltext/Suche

Stichwort 1: 
Verknüpfung: und oder
Stichwort 2: 
 
 
» zur erweiterten Suche
 
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Suche? Erfahren Sie mehr über die freie Suche und werfen Sie einen Blick in unsere Stichwortlisten
Sie befinden sich...
in der gesamten mémreg Datenbank.
Wenn Sie in einem bestimmten Archiv oder einer bestimmten Sammlung suchen wollen, klicken Sie » hier
Suchen und finden
Durchsuchen Sie die mémreg-Datenbank mit frei eingebbaren Stichwörtern oder verwenden Sie die erweiterte Suche. Zur freien und erweiterten Suche gelangen Sie » hier...

Archive Bieler Tagblatt / Journal du Jura

Für Informationen seit 1999 suchen Sie auch in den Archiven des BT und des JJ.

Bielersee-Dampfschifffahrt

Einst und jetzt
 

Nicht der Tourismus, sondern der aufkommende Warentransport veranlasste 1823 den Nidauer Handelsmann Ferdinand Piccard, zwischen Nidau und Yverdon einen Dampfschiff-Transportdienst aufzuziehen. Denn auf dem Land war das Strassennetz damals mehr als lückenhaft. Und so kam es, dass ab 1826 ein erstes Dampfschiff, die «Union», auf dem Bieler- und dem Neuenburgersee zirkulierte. Indessen wurde der Gütertransport auf dem Wasserweg ab 1860, mit der Eröffnung der Bahnlinie Biel-Neuenstadt, völlig uninteressant.

1876 wurde die unabhängige Dampfbootgesellschaft Biel-Nidau gegründet, und das erste Freizeitboot, der Schraubendampfer «Schwalbe», nahm im Sommer 1878 auf dem Bielersee die Fahrt auf. Der Betrieb konnte sich allerdings nur mühsam über Wasser halten und wurde bereits 1887 wieder eingestellt.

Ein noch kürzeres Gastspiel gab die «Neptun», ein Schraubendampfer aus zweiter Hand: Im Juli 1880 geriet diese wenige Monate zuvor in Betrieb gesetzte Errungenschaft mit 16 Passagieren an Bord in einen heftigen Gewittersturm. 600 Meter vor Tüscherz sank das Schiff und 15 Personen kamen ums Leben.

Die Wende zum Guten kam, nachdem der Bau der Eisenbahnlinie Biel-Neuenburg die Gemeinde Erlach von der Hauptverkehrsachse abgeschnitten hatte. Jetzt wurde eine Schiffs-Querverbindung zwischen Erlach und Neuenstadt aktuell, und 1887 wurde in Erlach die Dampfschiff-Gesellschaft Union ins Leben gerufen. Letztlich war also die Eisenbahn dafür verantwortlich, dass die Wiege der BSG in Erlach steht. Steigende Frequenzen führten sodann zur Verlagerung nach Biel, und im Jahr 1913 zur Gründung der Bielersee-Dampfschiff-Gesellschaft.

Den heutigen Namen BSG nahm die Gesellschaft 1966 an, nachdem die «Berna» 1964 als letztes Dampfschiff aus dem Verkehr gezogen worden war. Die Flotte der Bielersee-Schifffahrts-Gesellschaft (BSG) kursiert heute auf dem weitaus grössten Schifffahrtsnetz der Schweiz. Dieses Gebiet umfasst die drei Juraseen und den Aarelauf bis Solothurn. Zehn Motorschiffe sind im Einsatz: «Seeland», «Stadt Biel», «Chasseral», «Petersinsel», «Berna», «Stadt Solothurn», «Nidau», «Romandie», «Büren» und «Siesta» transportierten in den späten Neunzigern des 20. Jahrhunderts jährlich rund 460 000 Passagiere - in Spitzenjahren sogar mehr als eine halbe Million. Neben den regulären Kursen werden Sonderfahrten mit Events, Charterfahrten sowie Extrakurse für die verschiedensten Anlässe durchgeführt.


AutorIn: Hedwig Schaffer
 
 
»zurück
 
Haben Sie noch weitere Informationen zu diesem Text. Oder haben Sie einen Fehler gefunden.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Kontakt aufnehmen
Als PDF herunterladen
» Hier... können Sie diesen Text zum Drucken herunterladen.

Personendossiers

Marguerite Weidauer-Wallenda (24.7.1882 - 15.6.1972)

Die Bieler Schaustellerin mit Wanderkino.

» zu den Personendossiers…
Letzte Aktualisierung: 28.07.2015
Total BesucherInnen: 984406
application by redmouse
code & design by reziprok
© 2017 by mémreg
» Nutzungsbedingungen

Links