Internetportal für historische Dokumente aus der Region Biel, Seeland und Berner Jura.

Unsere zweisprachige Datenbank enthält 7420 Bilder, 413 Filme und 394 Texte.

 
ein Projekt der W. Gassmann AG

» Pensez-donc à rendre une visite à la Mémoire régionale!
 
 
Home
 
Suchen und Finden

Volltext/Suche

Stichwort 1: 
Verknüpfung: und oder
Stichwort 2: 
 
 
» zur erweiterten Suche
 
Benötigen Sie Hilfe bei Ihrer Suche? Erfahren Sie mehr über die freie Suche und werfen Sie einen Blick in unsere Stichwortlisten
Sie befinden sich...
in der gesamten mémreg Datenbank.
Wenn Sie in einem bestimmten Archiv oder einer bestimmten Sammlung suchen wollen, klicken Sie » hier
Suchen und finden
Durchsuchen Sie die mémreg-Datenbank mit frei eingebbaren Stichwörtern oder verwenden Sie die erweiterte Suche. Zur freien und erweiterten Suche gelangen Sie » hier...

Archive Bieler Tagblatt / Journal du Jura

Für Informationen seit 1999 suchen Sie auch in den Archiven des BT und des JJ.

Biel zur Zeit des Rösslitrams

Das Bieler Rösslitram, die zweite Pferdestrassenbahn der Schweiz, war ein Symbol des Fortschritts.




In den meisten von uns weckt ein Rösslitram Erinnerungen an eine gute, alte Zeit, die noch einen gemächlicheren Lebensrhythmus kannte. Die Zeitgenossen des Bieler Rösslitrams erlebten das anders - dank der Pferdestrassenbahn erhielten viel mehr Menschen die Möglichkeit, sich im entstehenden städtischen Raum mit beschleunigtem Tempo zu bewegen.

Wie die Lithographie von Gottlieb Weisshaupt aus dem Jahr 1885 zeigt, befand sich Biel damals in einer Phase raschen Wachstums - die Ebene nördlich der Bahngeleise, bereits von rechtwinklig angelegten Strassenzügen unterteilt, wurde mehr und mehr überbaut.

Um die damalige Stadt etwas besser kennenzulernen, werden unterhalb dieses Textes einige Ausschnitte aus der Lithographie kommentiert. Die Ausschnitte folgen dem Trassee des Rösslitrams. Dieses begann in Nidau, führte am Salzhaus vorbei und strebte in einer langen Kurve dem Bieler Bahnhof zu. Anschliessend durchquerte die Pferdestrassenbahn die Bahnhofstrasse, den Zentralplatz und die Zentralstrasse, bis sie die Hauptpost an der Mühlebrücke erreichte. Dann führte ihr Weg an der Altstadt vorbei in die Juravorstadt, um schliesslich Kurs auf Bözingen zu nehmen.





 
Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Personendossiers

Hanni Schwab (24. 11. 1922 - 2004)

Die Archäologin der 2. Juragewässerkorrektion.

» zu den Personendossiers…
Letzte Aktualisierung: 28.07.2015
Total BesucherInnen: 1037205
application by redmouse
code & design by reziprok
© 2017 by mémreg
» Nutzungsbedingungen

Links